Mein Jack Russell hat Verstopfung - was kann ich tun?
Mein Jack Russell hat Verstopfung – was kann ich tun?

Mein Jack Russell hat Verstopfung – was tun?

Versucht der Jack Russell vergeblich Kot abzusetzen, kann dies sehr schmerzhaft für den Vierbeiner sein. Manchmal werden auch nur unter großer Anstrengung wenige kleine und rundliche Kotbällchen ausgeschieden. Je länger der Kot aber  im Enddarm verbleibt, umso schwieriger wird es, denn dem Nahrungsbrei  wird weiterhin Wasser entzogen. Darum ist bei Verstopfung besser ein Tierarzt aufzusuchen.

Verursacht wird die Obstipation manchmal durch zu viel Knochenfütterung. Dies kann zu weißem und sehr hartem Knochenkot führen. Auch eine falsche Fütterung, zu geringe Flüssigkeitsaufnahme, Parasiten, Fremdkörper oder Krankheiten können die Verstopfung begünstigen.

Bei alten Hunden mit träger Verdauung ist zudem auf eine ballaststoffreiche Kost zu achten, damit es nicht zu Verstopfungen kommt.

Auch die Haltungsbedingungen spielen eine Rolle. Hunde, die zu wenig bewegt werden, leiden manchmal an Konstipation. Oder Vierbeiner, die zu wenig Gelegenheit bekommen, ihr Häufchen zu machen. Halten diese Tiere sehr lange ein, weil es beispielsweise nur einen Spaziergang am Morgen und Abend gibt, kann es ebenfalls zu Problemen kommen.

Hat Dein Jack Russell eigentlich einen regelmäßigen Kotabsatz, kann sich aber seit 2 Tagen nicht erleichtern, frage spätestens jetzt den Tierarzt um Rat. Solltest du Schmerzen oder Fieber feststellen, dann fahrt schon früher in die Praxis. Mit Abführmitteln und Einläufen kann das Problem dort meist behoben werden.  Zunächst wird der Arzt aber herausfinden, ob es sich um eine akute und kurzzeitige Verstopfung handelt oder das Problem bereits chronisch geworden ist.

Als Hausmittel haben sich Milch, Butter, Leinöl/Leinsamen, Flohsamen, Kleie oder auch Sahne bewährt, die unters Futter gemischt werden. Bei milden Fällen kann also eine kurzzeitige Futterumstellung mit den oben genannten Mitteln schon die gewünschte Wirkung zeigen.

Hat Dein Jack Russell häufiger mit Verstopfung zu tun, sollte über eine langfristige Futterumstellung (z.B. auf BARF) nachgedacht werden. Außerdem ist auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme zu achten. Gegebenenfalls das Trinkwasser etwas schmackhafter machen (z.B. mit Geflügelbrühe) oder einen Trinkbrunnen anbieten.

Hatte Dein Jack Russell schon einmal Verstopfung? Was hat geholfen? Hinterlasse einen Kommentar.

Notfallbuch für den Hund: Kleiner Leitfaden zur Ersten Hilfe

Klein und kompakt, perfekt für den Urlaub, zu Hause oder unterwegs. Die wichtigsten Notfälle beim Hund und wie Du richtig reagierst. Einfache Anleitungen mit Illustrationen. Perfekt als Gedankenstütze nach einem Erste-Hilfe-Kurs für den Hund.

Erste Hilfe-Set für Hunde

Bestens gewappnet für kleinere Unfälle oder die Erstversorgung vor dem Tierarztbesuch. Mit Zeckenentferner, Reanimationsmaske, Blutstillerstift u.v.m. Enthält über 40 Artikel, kompakt in einer nützlichen Tragetasche.
Angebot
TRIXIE 19455 Premium Erste Hilfe Set, 494.7 g
5 Bewertungen
TRIXIE 19455 Premium Erste Hilfe Set, 494.7 g
  • Mit 17 verschiedenen Komponenten, 38 Teile
  • umfangreiches Set zur Erstversorgung der häufigsten Notfälle
  • 2 Wundkompressen (selbstklebend)
  • 2 Rollen Mullbinden (4 m)
  • 1 Rolle elastische Mullbinde (4.5 m)

Weitere Links und Fragen zum Thema

Jack Russell Krankheiten
Dürfen Jack Russell Treppen laufen?
Jack Russell Auge tränt – Was tun?
Jack Russell dicker Bauch – Was hat das zu bedeuten?
Jack Russell erbricht – Was tun?
Jack Russell hat Durchfall – Was tun?
Jack Russell verliert viele Haare – was tun?
Mein Jack Russell hat Verstopfung – was tun?
Sind Jack Russell krankheitsanfällig?
Wann kann man einen Jack Russell kastrieren?
Warum pupsen Jack Russell?
Warum pupst mein Jack Russell so viel?
Was sind typische Jack Russell Erbkrankheiten?
Wie oft wird eine Jack Russell Hündin läufig
Wie viele Zähne hat ein Jack Russell Terrier?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.