Bist Du auf der Suche nach einem Jack Russell Welpen, Jack Russell Mix, Jack Russell Deckrüden oder möchtest Du einem Jack Russell In Not helfen? Hier gibt es Jack Russell Anzeigen.

Jack Russell Krankheiten


Wer einen Rassehund anschafft, sollte sich immer bewusst sein, dass das Züchten einer Rasse eine nicht natürliche und somit nicht der Evolution unterworfene Sondierung ist.

Daher kämpft ziemlich jede Rasse mit spezifischen Krankheitsbildern, die oft auch vererbbar sind.

Grundsätzlich lässt sich dieses Risiko erheblich reduzieren, wenn ausschließlich Tiere von verantwortungsvollen Züchtern erworben werden.

Keine Krankheiten bei Jack Russell Züchtern
Der Kauf bei verantwortungsbewussten Jack Russell Züchtern vermindert das Risiko von Erbkrankheiten enorm!

Viele der rassespezifischen Erbkrankheiten – so auch beim Jack Russell Terrier – treten zuvor bei den Elterntieren auf und werden durch seriöse Züchter aus der Zucht genommen.

Auch die Sozialisierung beim Züchter spielt eine Rolle. Keinesfalls sollten daher Tiere erworben werden, deren Historie im Dunkeln liegt oder gar von einem unbekannten Züchter aus Osteuropa kommen.

Außerdem kann beim Jack Russell Terrier innerhalb eines begrenzten Rahmens diesen Krankheiten entgegengewirkt werden.

Die hier beschriebenen Krankheiten stellen nur einige mögliche Krankheiten dar! In der Regel sind die Hunde gesund und es entstehen erst gar keine Krankheiten beim Jack Russell Terrier.

I.) Die folgenden Krankheiten betreffen kleine Hunderassen aufgrund ihrer Anatomie sowie speziell Russell Terrier:

– Ataxie und Myelopathie
– Atopie
– Dermatophytose
– Extreme Weißfärbung (Dilution)
– Katarakt oder Grauer Star
– Legg-Calvé-Perthes
– Luxationen (Linsen- und Patella-Luxation)
– Taubheit

Ataxie und Myelopathie

Vererbung von Krankheiten
Kleine Welpen können die Veranlagung zu späteren Krankheiten in sich tragen.

Hierbei handelt es sich um typische Terrier (Jack Russell Terrier, Parson Russell Terrier wie auch Foxterrier) Erbkrankheiten. Dabei degeneriert die sogenannte weiße Substanz, Nervenfasern des Zentralnervensystems, im Rückenmark auf Höhe von Brust- und Halsbereich.

Es kommt zu einer Hypermetrie der Vorderbeine und einer breitbeinig wirkenden Stellung der Hinterläufe. Außerdem kommt es zu dem als Terrier-Zittern bekannten Muskelzittern.

Des Weiteren kann auch der Hörnerv eine Schädigung erfahren, was wiederum zu Taubheit führen kann.

Die Symptome an den Läufen führen dazu, dass die Tiere nicht mehr eigenständig stehen können. Das größte Risiko eines Ausbruchs liegt zwischen dem zweiten und sechsten Lebensmonat der Welpen.

Die Krankheit lässt sich nicht heilen, jedoch unter Umständen mit Physiotherapie leicht unterdrücken, so zum Beispiel mit Schwimmen und viel Bewegung.

Atopie

Vereinfacht ausgedrückt ist Atopie beim Russell Terrier nichts anderes als eine allergische Reaktion auf Umwelteinflüsse oder Nahrungsbestandteile.

Es erfolgt eine zu hohe Histaminausschüttung, die Folge können Asthma, Darmentzündungen oder Ausschläge an der Haut sein. Zur exakten Bestimmung muss das betreffende Allergen identifiziert werden. Hochverdauliche Nahrung wirkt unterstützend.

Dermatophytose

Die Dermatophytose ist eine Pilzerkrankung, die durch ein Trauma, Stress oder andere Krankheiten ausgelöst werden kann. Mögliche Symptome sind Schuppenbildung, Verkrustungen an der Haut, Haarausfall oder Hautentzündungen mit Juckreiz.

Neben der tierärztlichen Behandlung unterstützt hochverdauliche Nahrung die Heilung.

Katarakt oder Grauer Star

Augenkrankheiten Jack Russell Terrier
Augenkrankheiten wie die Linsenluxation und der graue Star gehören zu häufigen Problemen bei Jack Russell Terrier.

Es handelt sich um eine milchige Eintrübung der Linse. Bei alten Tieren ist sie unter Russell Terriern die meist verbreitete Krankheit. Rechtzeitig diagnostiziert kann sie operativ behoben werden.

Extreme Weißfärbung (Dilution)

Es handelt sich um einen Gendefekt des Dilute-Gens. Es kommt in der Wirkung zu einer starken Weißfärbung oder zu unerwünschten Fehlfarben: Isabell und Lemon oder Blau und Grau.

Legg-Calvé-Perthes

Dabei handelt es sich um ein Krankheitsbild, von dem kleine Hunderassen generell stärker betroffen sind. Dabei brechen Knorpel und Gewebe am bzw. um den Oberschenkelkopf zusammen, man spricht von einer sogenannten avaskulären Nekrose.

Auslöser können folgende Ursachen sein: Trauma, Stress, falsche Ernährung sowie falsche Bewegung in der Wachstumsphase des Tiers.

Da die Krankheit große Schmerzen verursacht, kann es im weiteren Verlauf zum Lahmen, Muskelschwund und Arthrose kommen.

Wie schon bei den Auslösern genannt, ist ein richtiges Bewegungsbild sowie eine gesunde, hochverdauliche Ernährung insbesondere in der Wachstumsphase dringend zu empfehlen.

Luxationen

A) Patella-Luxation

Bei der Patella-Luxation lässt sich die Kniescheibe verschieben. Dadurch bedingt kommt es dazu, dass der Terrier beginnt, nur noch auf drei Beinen zu laufen. Diese Erkrankung ist operativ zu beheben.

B) Linsen-Luxation

Auch das ist eine typische Erbkrankheit der Terrier. Dabei tritt die Linse in den Glaskörperraum bzw. in die vordere Augkammer. Beim Menschen kann die Linse entfernt und durch eine künstliche ersetzt werden. Bei Tieren ist diese Behandlungsmethode nicht gängig.

Das Krankheitsrisiko minimieren

Den meisten Terrier Krankheiten, insbesondere den erblich bedingten, kann sehr gut vorgebeugt werden, indem ausschließlich Tiere von einem verantwortungsbewussten und zugelassenen Züchter abgenommen werden.

Diese lassen die meisten Tests jährlich durchführen, um mögliche Träger von Haus aus der Zucht zu nehmen und damit das Risiko einer Erkrankung erheblich zu reduzieren.

Ansonsten ist, wie bei einigen Krankheitsbildern erwähnt, eine angemessene Ernährung sowie ein der Rasse entsprechendes Bewegungsbild ab frühestem Welpenalter zuträglich.

Es sei darauf hingewiesen, dass nicht alle angesprochenen Krankheiten ein hohes Ausbruchsrisiko haben, insbesondere wenn von einem entsprechenden Züchter gekauft wird.

II.) Allgemeine Pflege vom Jack Russell Terrier und Hundeapotheke

Gesunder Jack Russell Parson Terrier
Mit der richtigen Ernährung und Pflege bleibt Dein Jack Russell Terrier lange gesund.

Ansonsten ist der Jack Russell Terrier ein äußerst pflegeleichter Hund: einmal in der Woche sollte der Hund gekämmt werden, einmal im Monat ist ein Trimmen des Unterhaars empfehlenswert, denn dadurch wird dieses gleichmäßig dicht (Siehe Jack Russell Pflege).

Natürlich sollte jeder verantwortungsbewusste Hundehalter heute auch eine Hunde-Apotheke bzw. ein Hunde-Erste-Hilfe-Set stets griffbereit bereithalten. Dazu gibt es sehr gute Komplettprodukte im Fachhandel, allerdings gilt es diese meist zu ergänzen.

Zum Inhalt sollten eine Schere, Desinfektionsmittel, diverse Heftpflaster, Mullbinden und Kompressen gehören, außerdem Latex-Handschuhe, ein Maulkorb oder eine Maulschlinge, eine Rettungsdecke und entsprechende Stöcke oder Stäbe zum Schienen.

Es gilt immer zu bedenken, dass ein verletzter Hund seinen Schutzinstinkten folgt und unter Umständen beißen will.

Dieser Beitrag hat 21 Kommentare

  1. Naja ein Jack Russel Terrier ist ein wahrer Künstler … wenn sie keinen Bock haben zu gehen dann humpeln sie halt mal vorne mal hinten … wie hat Tamme Hanken immer gesagt : Jack russel kommen schon mit Abitur zur Welt … unser Jackie naja er ist nun Alt er ist 15 … er hört nicht mehr gut und hat auch keine Lust mehr auf lange Spaziergänge aber es ist OK … wir versuchen nun wirklich ihm das Leben noch so gut wie möglich zu machen so lange es geht … und wenn der Tag gekommen ist wo er gehen muss dann wird es wahrscheinlich der schlimmste Tag in meinem Leben werden … aber er wird unser erster und einziger Hund bleiben …

    1. Hallo Barbara!

      Ja, die kleinen Jack Russell können wahre Schlitzohren sein. 🙂

      Wir hoffen, Sie haben noch viel Freude mit Ihrem Exemplar und genießen die gemeinsame Zeit. Schön, dass Sie Ihrem Jackie den Lebensabend so angenehm wie möglich gestalten und ihn einfach so nehmen, wie er ist.

      Liebe Grüße,
      Vanessa

  2. Wir haben unseren Jack 🐕damals von der Holländischen Grenze von einem Züchter geholt er war soklein wie eine Hand ✋ total verwurmt und ich glaube auch nicht geimpft … erwollte nIcht fressen also habe ich ihn mit einem Teelöffel gefüttert bis er endlich gefressen hat … armes Ding … ja nach ca 6 Monten wurde unser Jack 🐕von einem Auto 🚗überfahren das Becken war gebrochen …stimmt als das passiert war hat er meinen Mann in die Hand gebissen als er ihn hochnehmen wollte nach dem Unfall … es waren drei schlimme Monate bis es zusammengewachsen war … aber wir haben es geschafft 👍…OK er hat von dem Unfall einen kleinen Schaden behalten aber da kommt er mit klar … ca 10 Jahre später ist ihm, eine Dogge auf seine Pfote gesprungen … Dogge 70 KG 😮… Jack 6,4 Kilo 🙊… die kleine Pfote 3 fach gebrochen 😩 naja auch das haben wir oder eher gesagt unser Jack überstanden … man selber leidet ja mit … ja und heute ist er gar nicht gut drauf …… 15 Jahre alt … immoment spuckt er fast jeden Tag … trinkt viel … und ich glaube er hat Hundedemenz … er verwechselt die Seiten von den Türen und starrt immer die Wand an … 😥 meine Tierärztin sagt das es das sein könnte … 🤔… mal schauen 👀 wie es weiter geht … aufjedenfall kann ich sagen wir hatten jede Menge Spaß mit unserem Jack dem Energiebündel 🐕 am Fahrrad lief er damals als er noch jünger war 35 km/h … war eine geile Zeit muss ich mal so sagen 👍😉… das Leben eines Hundes total Interessant und echt absolut Klasse das wir ihn begleiten konnten und wir werden ihn bis zum Schluss begleiten 😘 Das war eine kurze Beschreibung aus dem Leben unseres Jack Russell Terrier … er heißt übrigens „ Mütze „ 😂

    1. Hallo Barbara!

      Klingt so, als hat Mütze (cooler Name übrigens) einiges mitgemacht in seinem Leben. So viele Unfälle und doch immer wieder erholt und weitergemacht der kleine Mann. Robustes Kerlchen. 🙂

      Nach einem wirklich seriösen Züchter klingt es aber nicht, wenn er den Welpen so klein und total verwurmt und ungeimpft an neue Besitzer übergibt. Hmmm…

      Ich finde es sehr schön, dass Sie zeitlebens an Mützes Seite waren, und vorhaben es auch bis zum Schluss zu sein. Was mehr kann sich ein Hund wünschen, als Menschen, die ihn bis zu letzt lieben und begleiten? Auch (oder ganz besonders) in der Stunde des Abschieds. Ganz toll. Da hat Ihr Jackie wirklich Glück.

      Ich wünsche Ihnen noch viele schöne Momente mit Mütze,
      Vanessa

  3. Hallo Vanessa , danke für die lieben Worte … 😉 , leider war es wohl kein seriöser Züchter aber hätten wir ihn damals nicht mitgenommen dann hätte er den kleinen nicht am Leben gelassen 😮weil er eine Fehlstellung hat und dadurch nicht zur Zucht geeignet war … traurig sowas 😟… wir haben am Montag einen Termin beim Tierarzt mal sehen was sie sagt … ich habe die letzten Tage sehr viel gelesen über Krankheiten und wie sich ein alternder Hund verhält 😧 was sehr auffällig geworden ist das er unwahrscheinlich anhänglich geworden ist selbst wenn ich Staubsauge verfolgt er mich neuerdings 😂sonst war der Staubsauger eigentlich immer sein Feind 😂 übrigens ist Jackrussell.de echt klasse 👍🤗

    1. Hallo Barbara!

      Danke für das Lob 🙂

      Dann drücken wir für Montag ganz fest Daumen und Pfoten. *Drück* *Drück* *Drück*
      Lassen Sie uns wissen, was der Tierarzt gesagt hat.

      Der Staubsauger ist hier übrigens auch Staatsfeind Nummer 1 😀

      Liebe Grüße,
      Vanessa

  4. Hallo Vanessa … leIder ging es unserer „ Mütze „ heute sehr schlecht 😟 er hat überhaupt gar nichts gefressen und nur gespuckt wir sind natürlich sofort zum Tierarzt gefahren … sie haben ihm erstmal Blut abgenommen … die Leberwerte und die der Bauchspeicheldrüse sind sehr hoch 😥 er bekam ein Tropf , Schmerzmittel etwas gegen die Übelkeit und Antibiotika … meine Tierärztin sagte er hätte eine Chance verdient … na klar hat er das 👍ich würde alles dafür geben aber sie hat mir auch gesagt das sie die Organe nicht mehr verjüngen können also ich muss mich damit abfinden wenn es jetzt nicht besser wird 😟 Montag muss ich wieder zum Tierarzt dann wird sie ihm Nochmal Blut abnehmen zur Kontrolle wenn er das Wochenende gut übersteht … jetzt liegt er bei mir auf der Couch eingemummelt in seiner Wolldecke und schläft … naja das war ja Heute auch ziemlicher Stress für Mütze 🐕… also erstmal ein schönes We 🙋‍♀️ Ich bin gerne hier auf eurer Seite sie ist sehr Interessant und Informativ … Danke hierfür 👍🤗

  5. Guten Morgen … heute geht es Mütze eigentlich ganz gut 😊👍👍 er bekommt jetzt Diät Futter wegen der Bauchspeicheldrüse … Fettarme Kost … ja und dann mal sehen was die Tage so bringen 😉 aufjedenfall konnte ich ihm erstmal helfen 🤗😀 … Supi freue mich total aber ich habe es im hinterstübchen das es nicht für immer ist 😩 … bis bald 🙋‍♀️

    1. Hallo Barbara!

      Nach der Nachricht von gestern hab ich schon Schlimmes befürchtet. Und dann aufgeatmet, weil die Tierärzte Mütze auf jeden Fall eine Chance geben wollen. Und heute dann die erleichternde Nachricht, dass es ihm besser geht. Puh!

      Ich drücke weiterhin die Daumen und hoffe, Sie haben noch eine schöne Zeit mit Ihrem Jack Russell. Genießen Sie jede Minute, denn es stimmt: Jünger werden wir alle nicht und Zeit ist so kostbar.

      Knuddeln Sie Mütze also immer besonders lang und fest.
      Alles Liebe weiterhin und noch viele schöne Momente,
      Vanessa

  6. Hallo 👋 nun möchte ich mich ein letztes Mal hier melden 😟 … die letzten Tage ging es mit unserem Jack Russell „ Mütze „ immer Bergauf und Bergab … am Samstag waren wir mit ihm in Büsum war sehr schön … auf dem Rückweg in Hochdonn hat er noch Bekanntschaft mit zwei wuscheligen Hunden 🐕 gemacht … war echt Klasse der Tag 🌞wir haben auch noch eine Menge Fotos von ihm gemacht … am Sonntag ging es ihm dann schon wieder schlecht so das ich schon Angst hatte das ich mit ihm in die Tierklinik fahren muss was Gott sei Dank nicht der Fall war 👍 am Montag war alles Super er hat gefressen und geschlafen klar in seinem Alter … ja und letzte Nacht musste er dann ganz schnell raus als wir wieder oben waren Taperte er auch die halbe Nacht wieder durch die Wohnung und stand immer vor dem Spiegel 🤔 er hat heute nichts gefressen und er hat ziemliche Schmerzen wieder gehabt man konnte es sehen 😟 wir sind sofort zum Tierarzt und er hatte diesmal leider keine Chance mehr 😥 unsere Mütze 🐕 musste Heute Mittag um 13.30 Uhr eingeschläfert werden 😢😥😥😥😪😪😪 wir haben ihn Begleitet bis zum Schluss … er fehlt mir total 😭 sein Platz neben mir auf der Couch bleibt jetzt leer 😥 ich werde ihn niemals vergessen aber für ihn war es aufjedenfall besser 😔 es war schön das ich hier meine Gedanken und meine Erlebnisse niederschreiben konnte … Danke 😘 Für alle die einen Jack Russell haben genießt die Zeit denn es sind wunderbare tolle Kumpel 🤗

    1. Hallo Barbara!

      Was für ein trauriger Beitrag. 🙁 Jetzt ist Mütze über die Regenbogenbrücke gegangen….

      Wunderbar, dass Sie bis zum Schluss bei ihm waren, da hatte Ihr Jackie sicherlich keine Angst. Die geliebten Menschen an der Seite geben dem Hund so viel Sicherheit und Geborgenheit. Viele Halter schaffen diesen letzten Schritt oftmals nicht. Hut ab, dass Sie treu zu Ihrer Mütze standen.

      Der Samstag in Büsum klingt nach einem schönen letzten Ausflug mit Mütze. Gut, dass Sie noch viele Fotos machen konnten.

      Viel Kraft in den kommenden Monaten und Wochen wünsche ich Ihnen. Der Schmerz wird irgendwann weniger. Versprochen.

      Ganz liebe Grüße,
      Vanessa

  7. Hallo … nun ist Freitag und ich versuche mit dem Verlust klar zu kommen , wenn ich unterwegs bin gehts auch aber hier zu Hause 😮… naja wir haben das Futter und Spielzeug 🧸 was man halt so in den ganzen Jahren so zusammengetragen hat oder aber was Mütze sich im Baumarkt mitgenommen hat 😂 schöne Erinnerung … alles das haben wir ins Tierheim gebracht auch die Halsbänder usw… die haben sich sehr gefreut … ich musste hier nochmal vorbeischauen 😊 hier kann man gar kein Bild hochladen oder ? Liebe Grüße Barbara

  8. Wir haben uns für 2 Entschieden! Die Milka (gefleckt wie eine Kuh) zuckersüß und wirklich zierlich, und gefunden nach einer Sylvesternacht den ( auf Frage meiner Frau als Sie Heim kam, wer denn oben im Badezimmer läuft) den Jack!
    Er hat es wirklich nicht mehr einfach, die Augen erst versucht mit Lasern zu erhalten und so lange wie nur möglich das Krankenheitsbild zu bremsen, haben wir uns entschieden erst das erste und dann das 2. Auge zu entfernen! Er meistert sein Leben aber sowas von Genial, läuft ohne Leine überall mit und hat sich überall umgestellt und hört oder riecht umso besser.
    Aber jetzt ist die Milka mitten im Spiel oder beim nach Hause kommen einfach umgefallen und bleibt erst einmal liegen, nach 2-3 Minuten steht Sie auf und alles ist gut! Hat von euch einer Erfahrung

    1. Hallo Daniel,

      es war sicherlich eine schwere Entscheidung, Jack beide Augen entfernen zu lassen, aber bestimmt die Richtige. Außerdem ist es klasse zu lesen, wie Ihr Jackie mit dieser vermeintlichen Einschränkung zurechtkommt und sein Leben immer noch in vollen Zügen genießt. Hunde gleichen fehlendes Augenlicht häufig zuverlässig durch Ihren Geruchssinn und Ihr Gehör aus. Außerdem ist da ja noch Milka, die ihm sicherlich auch helfend zur Seite steht.

      Dass Milka einfach umkippt, ist natürlich besorgniserregend und sollte dringend beim Tierarzt abgeklärt werden. Es könnte sich um Epilepsie handeln, einen Kreislaufkollaps, Herzprobleme, Diabetes … es kommen viele Möglichkeiten in Betracht.

      Ich hoffe, dieses Problem bekommen Sie schnell in den Griff und Milka kann sich vollständig erholen.

      Beste Grüße,
      Vanessa

  9. Moin,

    Jack Russell sind für mich die geilsten Hunde, leider habe ich einen erwischt der an der Linsenluxation leidet. Ein Auge wurde vor 6 Jahren entfernt und das zweite wird nun auch folgen. Schrecklich für Mensch und Tier dieses auf Teufel komm raus Überzüchteten um Geld zu machen.

    Würde meinem Mädchen gern einen Jacky zu Seite stellen bevor siehst erblindet, habe aber enormen Respekt bekommen was diese Augengeschichte angeht.

    Ist wem bekannt ob man im Vorfeld durch bestimmte Tests diese Augenkrankheiten Ausschließen kann und wo man diese machen kann?

    Gruß
    Mike

    1. Hallo Mike!

      Traurig, dass dein Jackie an Linsenluxation leidet und bald sein Augenlicht verlieren wird. Normalerweise kommen Hunde aber sehr gut damit zurecht, da sie sich sehr gut auf die anderen Sinne verlassen können, wie ihr Gehör und die Supernase.
      Für PLL (Primäre Linsenluxation) gibt es einen Gentest. Ich gehe davon aus, dass dein JRT mit diesem Defekt geboren wurde? Falls die Linsenluxation die Folge einer anderen Augenerkrankung ist, kann dies nämlich nicht getestet werden, sondern nur, wenn es vererbt wurde.

      Schau mal hier:
      https://shop.labogen.com/primaere-linsenluxation-pll

      Bei Labogen werden auch Jack Russell Terrier für diesen Gentest gelistet. Vielleicht fragst Du Deinen Tierarzt, ob dieser solch einen Test auch durchführen kann? Oder der Züchter checkt seine Zuchttiere evtl. auf diesen Defekt. Wenn beide Elterntiere keine Träger sind, können die Welpen auch nicht erkranken.

      Alles gute für Dich und deinen Jackie,
      Vanessa

  10. Hallo, auch wir haben einen Jack Russel. Eigentlich war es der Hund meines Sohnes Max. Aber der zog aus und der Hund ging an seine kleine Schwester über. Sie ist sechs Jahre und sie liebt ihren Hund Moritz sehr. Moritz ist im Juli 10 geworden. Er war immer sehr lebhaft, aber er war immer sehr lieb und vorallem beim Umgang mit unserer Tochter immer sehr vorsichtig und auch sie weiss wann er einfach seine Ruhe haben will.
    In den letzten paar Tagen aber benahm er sich irgendwie anders. Er wollte nicht mehr laufen, was er sonst immer so liebte. Er ging nur langsam, irgenwie benahm er sich wie ein echt alter Hund. Heute fing er dann immer wieder ohne Grund an zu jaulen und lag nur mehr in seiner Box.
    Der Tierarzt hat ihn heute dann untersucht. Sein Herz schlägt sehr langsam und daher nahm er ihn Blut ab. Etwas offensichtliches aber fand er nicht. Mit 10 Jahren Herzschwäche zu haben ist eigentlich noch viel zu früh meinte er, daher müssen wir mal den Blutbefund abwarten.
    Ich hoffe aber dass es nicht so schlimm ist und es vielleicht nur eine Entzündung oder so ist. Für uns alleist es sehr schwer, vorallem für unsere sechsjährige Tochter.
    LG Sabine

    1. Hallo Sabine!

      Gibt es schon ein Update zu Moritz? Was hat der Blutbefund ergeben?
      Ich drücke die Daumen, dass der kleine Jackie vielleicht mit Medikamenten eingestellt werden kann, wenn es etwas mit dem Herzen sein sollte und er sich wieder vollständig erholt. 10 Jahre sind ja noch kein Alter für einen JRT, auch wenn er natürlich schon ein kleiner Senior jetzt ist.
      Ich wünsche Dir und Deiner Tochter noch viele schöne Jahre mit Moritz.
      Ganz liebe Grüße,
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Menü schließen