Eignet sich BARF für Jack Russell?

BARF Jack Russell Ernährung
Ist BARF Hundefutter ideal für Jack Russell. – Das Thema BARFen wird unter Jack Russell Züchtern heiß diskutiert.

Ein heiß unter Hundehaltern diskutiertes Thema ist BARF. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich eine Ernährungsmethode, die sich an der Verhaltensweise wild lebender Tiere, insbesondere an denen der Wölfe orientiert.

Den Tieren wird überwiegend rohes Fleisch mit Knochen und Gemüse gegeben.

Einige Tierärzte lehnen die Methode strikt ab, weil sie Verletzungen und Verdauungsprobleme wie Verstopfungen oder Durchfälle für diese Fütterungsmethode verantwortlich machen. Andere Ärzte, Halter und Züchter bevorzugen jedoch diese Ernährungsweise, weil sie wenig Allergiepotenzial hat, genau bekannt ist, was eigentlich im Napf landet und der Hund offenbar weniger Probleme mit Zahnstein, Übergewicht, Fellproblemen und Co hat.

Einige glauben, dass BARF nur etwas für große Rassen und Mischlinge sei, dabei kann jeder Hund gebarft werden. Selbst ein Chihuahua. Auch der Jack Russell wird sich über schmackhafte Frischkost in seinem Napf freuen. Doch vielleicht nicht unbedingt am Anfang.Industriell hergestelltes Hundefutter enthält oft viele Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker. Darum empfindet mancher Vierbeiner BARF im Napf etwas fade. Hier kann es helfen,einfach einen Teil des gewohnten Futters Schritt für Schritt gegen die Rohkost auszutauschen.

BARF Ernährung für den Jack Russell
BARF Ernährung für den Jack Russell

Fleisch ist Hauptbestandteil

Genau wie bei den wildlebenden Verwandten den Wölfen, benötigen Hunde überwiegen tierische Bestandteile in ihrer Ernährung. Bei BARF landen darum rund 70-80 % Fleisch und andere Tierbestandteile im Fressnapf. Wer seinen Jack Russell nun ausschließlich mit leckerer Hühnchenbrust füttern will, liegt jedoch falsch. Denn dies wäre viel zu einseitig und würde schnell zu einer Mangelversorgung führen.

Bei der Rohfütterung landen vielmehr sämtliche Teile eines Tieres in Napf. Also nicht nur Muskelfleisch, sondern auch Innereien, Knochen oder sogar Haut und Blut.

Du kannst Fleisch von folgenden Tieren verfüttern:

  • Rind
  • Pferd
  • Ziege
  • Schaf
  • Kaninchen
  • Geflügel
  • Reh / Hirsch

Vorsicht! Kein rohes Schweinefleisch verfüttern!

Schweinefleisch und auch Wildschweinfleisch ist roh für Hunde sehr gefährlich, da beides einen Virus enthalten kann, der die Aujeszkysche Krankheit auslösen kann. Diese verläuft leider immer tödlich. Die ersten Symptome zeigen sich oft schon nach nur einem Tag. Manchmal dauert es jedoch bis zu vier Tagen.

Die Krankheit wird oft auch als Pseudowut betitelt, weil die auftretenden Symptome denen der echten Tollwut ähneln. Jedoch werden Hunde mit Pseudowut nicht aggressiv oder bissig. Zeigt der betroffene Vierbeiner Symptome dauert es bis zum Eintreffen des Todes nicht lang. Einige Tiere versterben nach weniger als zwei Tagen.
Es gibt keinen Impfstoff und keine Behandlungsmöglichkeit. Darum verzichte auf Wildschweinfleisch und herkömmliches Schweinefleisch bei BARF. Komplett durchgegart ist es zwar nicht mehr gefährlich für Deinen Hund, aber sicher ist sicher. Für den Menschen ist das Virus übrigens vollkommen harmlos. Weshalb Schweinefleisch auch nicht darauf getestet wird.

BARF Logo
BARF Logo

Welche Innereien sind geeignet?

Innereien sollten abwechselnd im Napf landen oder als Mix. Damit möglichst viele unterschiedliche Nährstoffe aufgenommen werden. Also genau wie bei uns Menschen sollte die Ernährung nicht zu einseitig sein. Wenngleich Du natürlich auf die Vorlieben Deines Jack Russell Terriers Rücksicht nehmen kannst.

  • Niere
  • Leber
  • Milz
  • Lunge
  • Euter
  • Herz
  • Kopffleisch
  • Pansen
  • Schlund
  • Muskelfleisch (durchwachsen, mit Fett, mager)
  • Blättermagen
  • Geflügelmagen
  • Netzmagen
  • Kehlkopf
Wie groß ist der Aufwand einen Jack Russell zu barfen?
Woher kommen die Zutaten für das BARFEN

Fleischige Knochen

Sie dienen nicht nur dem Kauspaß und Beschäftigung, sondern liefern viele wichtige Mineralien und Spurenelemente. Zudem sind sie der Hauptlieferant von Calcium. Wobei der Gehalt je nach Tierart deutlich schwanken kann. Fleischige Knochen haben außerdem noch den schönen Nebeneffekt, dass sie wie eine natürliche Zahnbürste die Zähne Deines Jack Russell reinigen. Ein Grund, warum gebarfte Hunde oftmals wenig bis keinen Zahnstein haben.Ist Dein Hund BARF-Anfänger, dann wäre es vielleicht besser, fleischige Knochen zunächst gewolft anzubieten und später erst stückig.

Verwenden kannst Du:

  • Lammrippen / Ziegenrippen
  • Brustbein vom Rind
  • Ausgeweidetes Kaninchen
  • Ochsenschwanz
  • Geflügelhälse
  • Flügel

Knochen niemals gegart/gekocht/gegrillt anbieten! So werden sie brüchig und können den Hund schwer verletzen. Verfüttere auch nicht zu viel, sonst kann es zu weißem, bröckeligen Knochenkot kommen.

Fisch kannst Du übrigens gekocht auch problemlos anbieten. Entferne die Gräten und greife auf Sorten zurück, die wenig Thiaminase enthalten. Geeignet sind z.B. Thunfisch, Lachs und Forelle.

Obst, Gemüse und Co

Rund 20 % bestreiten bei BARF Obst und Gemüse. Damit Dein Terrier diese Bestandteile und ihre Nährstoffe optimal verwerten kann, solltest Du sie reiben oder pürieren. Einige Gemüsesorten müssen darüber hinaus auch gegart werden, ehe Du sie anbietest, z.B. Kartoffeln oder Kohlsorten. Es gibt Hunde, die bevorzugen sogar die gekochte Variante. Selbst bei Obst. Hier musst Du ausprobieren. Steine und Kerne bei Obst bitte immer entfernen. Gibt zudem einen Schuss kaltgepresstes Öl hinzu, für eine optimale Vitaminaufnahme (z.B. Distelöl oder Lachsöl).

Wer mag, kann seinen Hund auch Eier, gemörserte Eierschale, Kräuter, Milchprodukte (aber keine reine Milch) und sogar Getreide / Pseudogetreide anbieten. Es gibt auch diverse Futterergänzungsmittel, wie Lebertran, Bierhefe oder fertig abgemischte BARF-Ergänzungen.

Was gehört alles in die BARF Misching?
Was gehört alles in die BARF Misching?

Vorteile von BARF

  • Schmeckt den meisten Hunden
  • Sehr gesund und stärkt das Immunsystem
  • Natürliche Ernährungsweise
  • Du weißt, was Du an Deinen Terrier verfütterst
  • Keine künstlichen Inhaltsstoffe, wie Geschmacksverstärker
  • Keine Füllstoffe
  • Weniger Kotabsatz
  • Wenig Zahnstein
  • Wenig Allergiepotenzial
  • Futter ist individuell nach Vorlieben und Bedürfnissen zusammenstellbar
  • Oft schöneres Fell
  • Vom Welpen bis Senior geeignete Fütterungsmethode
  • Preislich vergleichbar mit einem hochwertigen Fertigprodukt
Jack Russell BARFen - Vorteile + Nachteile
Jack Russell BARFen – Vorteile + Nachteile

Nachteile von BARF

  • Handhabung der einzelnen Bestandteile nicht jedermanns Sache (Innereien, Blut usw.)
  • Vorratshaltung unter Umständen erschwert. Einige Hundebesitzer haben für ihre Tiere einen eigenen Kühl- / Gefrierschrank.
  • Nicht jeder will Herz und Co im Kühlschrank neben dem eigenen Aufschnitt liegen haben.
  • Es gibt ein (wenn auch sehr geringes) Risiko, sich mit Keimen, Vieren oder Parasiten anzustecken.
  • Es besteht das Risiko einer Über- oder Mangelversorgung, darum solltest Du Dir zunächst gute Lektüre zum Thema durchlesen. Infos findest Du beispielsweise hier!

Wo kann ich mich über das BARFen informieren?

Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde – Ein praktischer Leitfaden

Wer sich bisher nicht an das Barfen herangetraut hat, sollte diesen Ernährungsratgeber zur Handnehmen. Die Rohfütterung wird hier einfach und verständlich erklärt. Als Einsteigerlektüre und Leitfaden, aber auch Nachschlagewerk für Fortgeschrittene Barfer geeignet. Warum welches Futter im Napf landen sollte (oder eben nicht) und welche Vorteile diese Ernährungsweise gegenüber Fertigfutter hat, wird ausführlich diskutiert. Für eine abwechslungsreiche, leckere und artgerechte Ernährung Deines Hundes, mit rein natürlichen Inhaltsstoffen. Damit bald auch Dein Hund schöneres Fell, gesündere Zähne und mehr Freude am Fressen hat.
Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde - Ein praktischer Leitfaden
311 Bewertungen
Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde – Ein praktischer Leitfaden
  • Reinerth, Susanne (Autor)
  • 240 Seiten – 01.06.2005 (Veröffentlichungsdatum) – BoD – Books on Demand GmbH (Herausgeber)

Das BARF-Buch: Inklusive 14 Rezepten

BARF, die Rohfütterung des Hundes, erfreut sich zunehmender Beliebtheit und ist eine echte Alternative zu Fertigfuttermitteln der Hundeindustrie. Doch wie lege ich eigentlich los und was darf überhaupt im Napf landen? Dieser Ernährungsratgeber vermittelt solide die Grundlagen des BARF und wartet mit tollen Schritt-für-Schritt Anleitungen auf. Zudem werden häufige Fragen über BARF eingehend beantwortet und für fortgeschrittene Rohkostfütterer gibt es sogar noch vertiefende Hinweise. Worauf es ankommt und welche Fehler unbedingt vermieden werden sollten, darüber informiert dieses umfangreiche Buch.
Das BARF-Buch: Inklusive 14 Rezepten
326 Bewertungen
Das BARF-Buch: Inklusive 14 Rezepten
  • Nadine Wolf (Autor)
  • 164 Seiten – 02.09.2015 (Veröffentlichungsdatum) – Nadine Wolf (Herausgeber)

BARF ganz einfach!

Wer die Komponenten fürs BARFen nicht beim Metzger oder Supermarkt zusammensuchen möchte oder Innereien und Co eher nicht anfassen will, der kann seinen Jack Russell trotzdem mit BARF ernähren. Es gibt Onlineshops (Unser Tipp: Fellfreude.de (Partnerlink)) , die bieten tolle Menüs für Hunde an oder bringen gefrorene BARF-Mischungen direkt zu Dir nach Hause. Dort sind alle Zutaten im richtigen Verhältnis abgemischt und müssen nur noch aufgetaut werden. Kein Zerkleinern, Schnippeln, Pürieren nötig.

Möchtest Du mit Deinem Jack Russell das BARFen ausprobieren?

Auf Fellfreude.de (Partnerlink) gibt es ein Starterpaket mit dem Du und Dein Liebling das Barfen ganz leicht ausprobieren könnt. Fellfreude bietet Pakete für Welpen, erwachsene Hunde sowie Senioren an. Das Futter kommt sehr gut verpackt tiefgekühlt bei Dir Zuhause an. Probiere es doch mal!

Das vielleicht beste und liebevollste BARF-Hundefutter für Deinen Jack Russell!
Einfache Art den Jack Russell zu barfen.
Einfache Art den Jack Russell zu barfen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.